Crypto-Party #2

Unsere zweite Crypto-Party richtet sich auch wieder an Menschen, die sich um die Sicherheit ihrer Daten kümmern wollen, ohne vorher endlos viel durchzulesen und ausprobieren zu müssen. Wir stellen euch eine Reihe von (kostenlosen) Programmen vor, mit denen ihr E-Mails, Chat-Nachrichten und Datenträger verschlüsseln könnt. Ihr lernt, wie Verschlüsselung funktioniert, ohne dabei von technischen Details überfordert zu werden und erhaltet praktische Hilfe zur Selbsthilfe. In kleinen Gruppen nehmen wir uns das passende Programm für die Nutzer ähnlicher Geräte vor und gehen nicht auseinander, ehe alle Probleme gelöst und Fragen beantwortet sind.

#G20 KINO:"JUST DO IT" - Klima verteidigen!

Mit ihrer Handkamera begleitete die Filmemacherin Emily James ein Jahr lang die geheimnisvolle Welt des direkten Umweltschutzes und der kapitalismuskritischen G20 Proteste. Aus diesem Rohmaterial entstand ein 90-minütiger Film, dessen inspirierende Charaktere bereit sind,mit kreativen Protestformen für ihre Überzeugungen einzustehen und sich Gehör zu verschaffen. Ohne kreative Einschränkungen oder redaktionelle Kontrolle ist der Film "Just Do It" ein völlig unabhängiges künstlerisch-politisches Projekt.

Bei leckerem Essen und Getränken laden wir euch ein, mit uns am 15. November um 19 Uhr im Hinterhof [Linkes Zentrum], Corneliusstr 108, Düsseldorf gemeinsam "Just Do It!" zu schauen.

Eine Veranstaltung von:
Brause, Barrikada und Interventionistische Linke Düsseldorf [seered!]

Dortmund: Zwischen Ruhrpott-Mythos, Großdemo und Nazi Kiez

Das Antifacafe Thematisiert die Entwicklung der extremen neuen Rechten in ihren verschiedenen Gruppierungen und Aktionsformen. Ein Schwerpunkt bildet dabei der zur Zeit geführte Kampf der extremen Rechten um die Deutungshoheit in den Straßen der Stadt. Wir sagen reclaim the streets, fight fascism, smash Nazikiez.

- Wir treffen uns am 20.9. um 19:00 Uhr im Linken Zentrum auf der Corneliusstr. 108 -

“I ain’t afraid of no ghosts…”

AfD-Busters: Gemeinsam gegen den AfD-Landesparteitag in Werl am 10.09.2016

Nach einem ersten Landesparteitag der AfD NRW im Juli 2016 in Werl plant die rechtspopulistische Partei nun ihre Landeswahlveranstaltung, bei der die angereisten Delegierten über die Besetzung der Listenplätze für die Landtagswahl 2017 beraten werden, und das nun sogar an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden: Am 2./3. September in der Stadthalle Soest und 10./11. September in der Stadthalle Werl. Man wolle, so die stellvertretende Sprecherin im AfD-Landesvorstand NRW Regine Zillessen, „in aller Ruhe diskutieren und den Delegierten viel Raum zum Reden geben“. Da hat wohl jemand die Rechnung ohne den Wirt gemacht: Wenn die AfD glaubt, sich „in aller Ruhe“ zusammenrotten zu können, egal wann, egal wo, täuscht sie sich gewaltig! Am 10. September werden wir uns ihnen in den Weg stellen, gemeinsam, entschlossen und antifaschistisch. Wir werden nicht zulassen, dass AfD-Veranstaltungen ungestört abgehalten werden
können und irgendwann zur Normalität werden!

Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die AfD bedient mit ihrer rassistischen, homophoben und erzkonservativen Hetze geschickt die Ressentiments eines nicht unwesentlichen Anteils der deutschen Bevölkerung: Sie stilisiert sich als „Protestpartei“ der entrüsteten, besorgten BürgerInnen. Erschreckenderweise können AfD-Schwergewichte wie Frauke Petry oder Alexander Gauland scheinbar noch so haarsträubende und menschenverachtende Äußerungen in die Welt plärren wie sie wollen: Die Umfragewerte steigen. Widerstand ist zwingend notwendig, gerade jetzt, gerade bei AfD-Veranstaltung, die zu ihrer strukturellen Festigung und Organisierung dienen sollen.

Antifa Café - AfD Landesparteitag in Werl unmöglich machen und "Krieg ist kein Kinderspiel"

Zwei wichtige Protestmobilisierungen sind das Thema in diesem Monat beim Antifa Café:

*AfD-Landesparteitag in Werl unmöglich machen*
Am 10./11. September will die rassistische Partei AfD erneut einen Landesparteitag in Werl bei Soest abhalten. Erneut wollen wir gemeinsam dafür sorgen, dass sie dies nicht ungestört tun können, dieses Mal mit einer breiteren Mobilisierung zusammen mit Antifaschist*innen aus ganz NRW. Neben einem kurzen Rückblick auf die letzten Proteste gegen die AfD in Werl, wollen
wir gemeinsam überlegen, wie wir die AfD-Delegierten am 10. September mit unserem Protest konfrontieren können.

*Krieg ist kein Kinderspiel*
Sport, Spiel, Spass, Spannung...und leider auch die Bundeswehr - das alles bietet das Programm des großen NRW-Festes vom 26. - 28. 8. in Düsseldorf. Die Bundeswehr, eine Attraktion unter vielen? Finden wir nicht! Die Bundeswehr ist keine Kinder- und Familienattraktion - sie führt Kriege! Sie soll die politischen und wirtschaftlichen Interessen Deutschlands militärisch durchsetzen. Dazu werden immer mehr Soldaten ins Ausland gesandt und natürlich engagierter Nachwuchs für die Ausbildung an der Waffe gesucht. Werbung für die Truppe beim Kinder- und Familienfest? Geht gar nicht! Lasst uns ihnen den Tag vermiesen!
*Infos zu den Gegenaktivitäten und basteln für die Aktionen*

Wir treffen uns am 16.8. um 19:00 Uhr im Linken Zentrum auf der Corneliusstr. 108

Rock gegen Rechts 2016

Wie auch in den Jahren zuvor, beteiligen wir uns am Rock gegen Rechts, das am Samstag, 6. August, von 15 Uhr bis 23 Uhr auf den Ballonwiesen im Düsseldorfer Volksgarten stattfindet. Mehr zum Lineum (Lemon Lights - JPatterson, Progadub aus Halle - RubbelDie Katz, SkaPunk aus Düsseldorf - Fitches, Rock aus Dortmund - Jetlag, Alternative aus Düsseldorf) und dem Drumherum unter www.rock-gegen-rechts-duesseldorf.de

Antifa Café am 19. Juli

Dienstag, 19.7. ab 19 Uhr im Linken Zentrum [hinterhof]

Sommerferien. Ein wenig Nazifrei. Nach viel Arbeit, Demos, Prozessen und inhaltlichen Vorträgen und Diskussionen wollen wir zusammen mit euch ein bisschen entspannen, um dann wieder gestärkt in die anstehenden antifaschistischen Kämpfe einzusteigen.

Es wird zum Grillen auch unsere selbstgemachten veganen Steaks geben. Kommt vorbei, die Getränke stehen schon kalt ;)

Kommt zum Parteitag der rassistischen AfD in Werl

Am Wochenende vom 2.- 3. Juli will die rassistische Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) ihren Landesparteitag in Werl abhalten. Die Stadthalle im
nordrheinwestfälischen Werl dient als Tagungsort für die rechtspopulistische und offen rassistische Partei, die zunehmend auch demagogische Züge annimmt.

Vielleicht erhofft sich die AfD von der Ortswahl in einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets einen ruhigen und ungestörten Ablauf des Parteitages und nur wenige Gegenproteste. Diese Hoffnungen werden wir enttäuschen. Wir werden all denjenigen, die mit ihrer Hetze jeden Tag die rassistische Stimmung in der Gesellschaft anheizen, keine ruhige Minute lassen – ob in den Städten oder auf dem Land!

Kommt am Samstag, den 2.7. nach Werl. Wir sehen uns auf der Straße!

Zur Anreise:

Busse fahren (morgens!) u.a. von Düsseldorf aus. Kosten: 5 Euro, 10 Euro Soli, Vorreservierung mit Angabe von Handynummer erforderlich unter:info@duesseldorf-stellt-sich-quer.de

Seiten